Neue Zeiten für Gruppe St. Peter 2

St. Peter 2 beginnt nun bereits um 18:30 Uhr

Ab sofort treffen wir uns jeden Dienstag um 18:30 Uhr und bleiben bis 20:30 Uhr zusammen.

Warum die Änderung?

Weil wir wissen, wie wichtig es ist, dass jeder von uns die Chance bekommt, Teil unserer Selbsthilfegemeinschaft zu sein – das ist z.B. für Schichtarbeiter oder mit Nachtschicht nicht immer leicht. So hat sich die Gruppe solidarisch entschieden, den Beginn der Gruppenstunde vorzuverlegen.

Gerade in Selbsthilfegruppen wie unserer ist jeder Einzelne ein wichtiger Teil des Ganzen. Deine Erfahrungen, Deine Geschichten und Deine Anwesenheit machen unsere Gemeinschaft stärker und vielfältiger.

Selbsthilfegruppen sind nicht nur ein Ort des Austauschs, sondern auch ein Raum, in dem wir uns gegenseitig stützen, ermutigen und wachsen sehen. In dieser Gemeinschaft findest Du Verständnis, Akzeptanz und die Kraft der gemeinsamen Erfahrung.

Deine Anwesenheit kann den Unterschied machen – sowohl für Dich als auch für andere.

Also, egal, ob Du schon lange dabei bist oder neu zu uns stoßen möchtest, wir freuen uns auf Dich! Und falls Du Fragen hast oder mehr Informationen brauchst, zögere nicht, uns zu kontaktieren.

Weihnachtsgruß 2023

Weihnachtsgruß 2023

Frohe Weihnachten wünscht der Kreuzbund Stadtverband Rheinberg

Heute ist uns der Heiland geboren, der Retter der Welt.

Auch wenn wir es kaum glauben können oder wollen, Gott hat sich durch Jesus für uns klein gemacht. Große Unruhen und Kriege umgeben uns. Oft wird gefragt, ob Gott uns verlassen hat. Es ist vielmehr umgekehrt. Wir Menschen haben Gott und seine Botschaft verloren, vergessen. Viele Glauben ein Leben ohne Gott geht prima. Es scheint auch einige Zeit gut zu gehen.

Es ist bei einem Suchtkranken ähnlich. Auch er glaubt am Anfang, dass er sein süchtiges Verhalten im Griff hat. Da nutzen Mahnungen von lieben Mitmenschen wenig. Er oder sie ist überzeugt, ich kann das. Doch plötzlich hat die Sucht einen voll im Griff. Du brauchst Hilfe zur Selbsthilfe. Ein Spruch lautet:

Du schaffst das allein, aber allein schaffst Du das nicht.

Weggefährten vom Kreuzbund stehen jedem der Hilfe braucht und sucht zur Seite. Wenn alle aufeinander aufpassen, gelingt das Leben und jedem ist geholfen. Sucht und Kriege haben keine Macht mehr über uns. Vertrauen wir auf Gottes Liebe, er lässt uns nicht allein. Aus Liebe zu uns Menschen hat er seinen Sohn gesandt. Freuen wir uns, wie die Hirten damals, dass Jesus geboren ist.

Ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest und Gottes Segen im neuen Jahr

wünschen

deine Weggefährtinnen & Weggefährten aus dem Kreuzbund Stadtverband Rheinberg

Schwein gehabt

Ehrenamtsforum der Sparkasse

Wir waren wie jedes Jahr von der Sparkasse am Niederrein zum Ehrenamtsforum eingeladen. 

Am 05.09.2023 um 18:00 Uhr fand die Veranstaltung im Forum des Amplonium-Gymnasiums statt. Den Auftakt machte der Schulchor, danach begrüßte Herr Frank-Rainer Laake, vom Vorstand der Sparkasse am Niederrein, die Gäste, circa 180 Personen aus rund 100 Vereinen. Drei Ehrenamtliche stellten sich und ihre Arbeit in einem Interview vor. Anschließend trugen zwei Schüler selbst komponierte Lieder vor.

Frau Claudia van Dyk, als Verwaltungsangestellte, machte die Bekanntgabe der Spendenbeträge. In Rheinberg sind das in diesem Jahr rund 21.0000 €, die ausgeschüttet wurden.

Nun wurde es spannend. Es ging um eine extra Verlosung von drei Sparschweinen mit jeweils 250 € für einen Verein. Allerdings nur unter den Anwesenden.

sparschwein

Kreuzbund Rheinberg gewinnt den 3. Platz

Wir waren die glücklichen Gewinner des 3. Sparschweins und konnten es kaum fassen. Wolfgang hatte im Vorfeld schon gesagt, dass Stadtverbandsleiterin Lisa Drescher bestimmt gleich oben auf der Bühne stehen würde. Lisa hat dies abgetan, da sie vor vielen Jahren, als sie gerade mit ihrer Tätigkeit als Gesamtverantwortliche begonnen hatte, schon einmal dieses Glück hatte. (Damals gab es allerdings noch kein so gut gefüttertes Sparschwein.)

Grußworte von Herr Bürgermeister Dietmar Heyde beendeten das Programm. Zum Schluss gab es noch einen Imbiss und Getränke.

Elterngruppe Terminhinweis

Hilfe von Eltern für Eltern nun 14-tägig

In der Gruppe „Eltern helfen Eltern“ treffen sich Eltern von suchtmittelabhängigen oder -gefährdeten Kindern. Dabei ist es egal, ob diese Kinder erwachsen oder heranwachsend sind. Und auch Großeltern sind natürlich herzlich willkommen.

Die Gruppe “Eltern helfen Eltern” trifft sich ab dem 4. Januar 2023 im 14tägigen Rhythmus mittwochs von 19:00 – 21:00 Uhr.

Alle Termine und Infos zu unseren Gruppenstunden findest du im Kalender und auf unserer Gruppenseite.

Weihnachtsgruß 2022

kreuzbund-rheinberg-krippe-weihnachtsgruss-web

Aus der Liturgie von Weihnachten:

“Maria gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war. Die Engel verkünden zuerst den Hirten auf den Feldern:

„Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen guten Willens!“

Gott hat sich für uns klein gemacht durch das Kind in der Krippe. So sehr liebt uns Gott. Er möchte, dass wir in Frieden und Eintracht miteinander leben. Stehen wir staunend vor der Krippe und bewundern dieses Wunder, es berührt uns. Wie groß muss diese Liebe sein, die uns Gott zukommen lassen will. 

Sie ist ohne Wenn und Aber, ohne irgendwelche Bedingung. Sie ist grenzenlos. Ich fühle mich immer wieder angenommen und angekommen. Es geht eine große Ruhe und Frieden von dem Kind in der Krippe aus. Ein Frieden, den die Welt nicht geben kann und trotzdem braucht. Auch Frieden für jeden Suchtkranken mit sich selbst, um neu zu beginnen oder dankbar für den Weg aus der Sucht zu sein. Ohne Frieden Gottes wären wir arm.

Ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest und für 2023 alles Gute und Gottes Segen!

Resilienz Seminar

Resilienz - das Immunsystem der Seele

Resilienz bezeichnet die Eigenschaft, in elementaren Krisen – aber auch im Alltagsstress – rasch in einen seelischen Normalzustand zurückzukehren ohne dauerhaften Schaden zu erleiden. Nicht nur in der heutigen Zeit eine wichtige Eigenschaft. Auch eine Suchterkrankung stellt die eigene Resilienz stark auf die Probe.

Es lohnt sich daher, seine eigenen Resilienzfaktoren zu kennen und das eigene Stresslevel im Blick zu behalten. Das sahen auch die 15 Seminarteilnehmer:innen so, die sich Mitte November im Schönstattzentrum Oermter Marienberg eingefunden haben, um sich mit der eigenen psychischen Widerstandskraft zu beschäftigen.

seminar-resilienz-klarakterstark-titel

Seminarleiterin Verena Krotoszynski – selbst Kreuzbund-Gruppenleiterin und Betroffene – führte durch das kurzweilige und informative Tagesseminar. Die wichtigste Botschaft: Resilienz ist kein fester Zustand, der einmal erlangt werden kann (oder auch nicht), sondern ein lebenslanger flexibler Prozess, für den du jeden Tag etwas tun kannst. Es ist nie zu spät, die eigene Resilienz zu fördern und damit aktiv etwas FÜR die eigene Krisenfestigkeit, Rückfallprävention und Lebenszufriedenheit zu tun. 

Weiterlesen

Mitgliederehrungen

Als Suchtselbsthilfeverband arbeitet der Kreuzbund ehrenamtlich und gemeinnützig – und das bereits seit über 126 Jahren. Damit wir unsere Hilfsangebote für Menschen mit Suchterkrankung und ihre Angehörigen dauerhaft aufrecht erhalten können, sind wir darauf angewiesen, dass sich Gruppenbesucher:innen für eine Vereinsmitgliedschaft im Kreuzbund entscheiden. 

Denn nur wenn unser Verband viele Mitglieder hat, können wir eine starke Stimme FÜR die Bedürfnisse von Suchtbetroffenen und Angehörigen darstellen und damit auf überregionaler und gesundheitspolitischer Ebene Verbesserungen in der Wahrnehmung und Unterstützung von süchtigen und suchtgefährdeten Menschen erzielen und einen Gegenpol zu Alkohollobby & Co. bilden.

Weiterlesen
Neuer Vorstand gewählt

Neuer Vorstand gewählt

Mitgliederversammlung und Neuwahl des Vorstandes

Wie viel Arbeit und Engagement hinter Selbsthilfearbeit steckt, sehen Gruppbenbesucher:innen auf den ersten Blick kaum. Doch damit der Kreuzbund und unser Stadtverband dauerhaft aktive Selbsthilfegruppen und unser vielfältiges Hilfsangebot für Betroffene und Angehörige aufrecht erhalten kann, bedarf es vieler engagierter Helfer:innen und aktiver Mitarbeit.

Turnusmäßig hätten wir bereits 2021 Neuwahlen im Stadtverband Rheinberg abhalten müssen, doch unsere Mitgliederversammlung musste im letzten Jahr wegen Corona leider  ausfallen und konnte erst am 14. Juni 2022 nachgeholt werden. So hatten wir in diesem Jahr ein langes Programm: Zuerst mussten die Berichte der Gesamtverantwortlichen, der Kassenbericht und der Kassenprüfbericht mit den Aussprachen vorgetragen und die Entlastung des Vorstands von 2020 beantragt und darüber abgestimmt werden. Anschließend ging es direkt weiter mit den Berichten von 2021 und der Entlastung des Vorstands.

Weiterlesen
Kreuzbund Kongress

Kreuzbund Kongress

Freiheit beginnt, wo Sucht endet - 125 Jahre Kreuzbund

Im Mai folgten über 400 Teilnehmende der Einladung des Bundesverbandes, um in der Kongresshalle des Maximilianparks in Hamm das 125jährige Bestehen des größten deutschen Sucht-Selbsthilfverbandes zu feiern. Gegründet wurde der Kreuzbund im Jahr 1896 von Pastor Josef Neumann im Bistum Aachen. Zu der Zeit herrschte Armutsalkoholismus. Am meisten litten darunter Frauen und Kinder. Herr Pastor Neumann bot diesem Personenkreis einen geschützten Raum, ohne Alkohol. Voraussetzung war, grundsätzlich ganz auf Alkohol zu verzichten, egal ob Abhängig oder Mitbetroffen.

Weiterlesen
Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung

Einladung zur Mitgliederversammlung der Stadtverbandes

Wir laden alle Kreuzbundmitglieder und Gruppenbesucher:innen zur Hauptversammlung unseres Stadtverbandes ein. Am 14. Juni 2022 findet diese Veranstaltung im Pfarrheim St. Anna in Rheinberg-Annaberg statt.

Der aktuelle Vorstand wird über die letzte Amtsperiode berichten und wie es geglückt ist, trotz Corona und den Erschwernissen dieser Zeit, bestmöglich aktive Selbsthilfearbeit zu leisten und uns gegenseitig zu unterstützen.

Des Weiteren steht die Neuwahl des Vorstandes an. Alle Mitglieder unseres Stadtverbandes sind stimmberechtigt und können damit auf die weitere Arbeit unseres Verbandes aktiv Einfluss nehmen. Gleichzeitig dient dieser Abend auch dazu, den bisherigen Vorstandsmitgliedern für ihre ehrenamtliche und wichtige Arbeit zu danken.

Infos und Details:

Ansprechpartnerin