Resilienz Seminar

Resilienz - das Immunsystem der Seele

Resilienz bezeichnet die Eigenschaft, in elementaren Krisen – aber auch im Alltagsstress – rasch in einen seelischen Normalzustand zurückzukehren ohne dauerhaften Schaden zu erleiden. Nicht nur in der heutigen Zeit eine wichtige Eigenschaft. Auch eine Suchterkrankung stellt die eigene Resilienz stark auf die Probe.

Es lohnt sich daher, seine eigenen Resilienzfaktoren zu kennen und das eigene Stresslevel im Blick zu behalten. Das sahen auch die 15 Seminarteilnehmer:innen so, die sich Mitte November im Schönstattzentrum Oermter Marienberg eingefunden haben, um sich mit der eigenen psychischen Widerstandskraft zu beschäftigen.

seminar-resilienz-klarakterstark-titel

Seminarleiterin Verena Krotoszynski – selbst Kreuzbund-Gruppenleiterin und Betroffene – führte durch das kurzweilige und informative Tagesseminar. Die wichtigste Botschaft: Resilienz ist kein fester Zustand, der einmal erlangt werden kann (oder auch nicht), sondern ein lebenslanger flexibler Prozess, für den du jeden Tag etwas tun kannst. Es ist nie zu spät, die eigene Resilienz zu fördern und damit aktiv etwas FÜR die eigene Krisenfestigkeit, Rückfallprävention und Lebenszufriedenheit zu tun. 

Weiterlesen

Mitgliederehrungen

Als Suchtselbsthilfeverband arbeitet der Kreuzbund ehrenamtlich und gemeinnützig – und das bereits seit über 126 Jahren. Damit wir unsere Hilfsangebote für Menschen mit Suchterkrankung und ihre Angehörigen dauerhaft aufrecht erhalten können, sind wir darauf angewiesen, dass sich Gruppenbesucher:innen für eine Vereinsmitgliedschaft im Kreuzbund entscheiden. 

Denn nur wenn unser Verband viele Mitglieder hat, können wir eine starke Stimme FÜR die Bedürfnisse von Suchtbetroffenen und Angehörigen darstellen und damit auf überregionaler und gesundheitspolitischer Ebene Verbesserungen in der Wahrnehmung und Unterstützung von süchtigen und suchtgefährdeten Menschen erzielen und einen Gegenpol zu Alkohollobby & Co. bilden.

Weiterlesen
Neuer Vorstand gewählt

Neuer Vorstand gewählt

Mitgliederversammlung und Neuwahl des Vorstandes

Wie viel Arbeit und Engagement hinter Selbsthilfearbeit steckt, sehen Gruppbenbesucher:innen auf den ersten Blick kaum. Doch damit der Kreuzbund und unser Stadtverband dauerhaft aktive Selbsthilfegruppen und unser vielfältiges Hilfsangebot für Betroffene und Angehörige aufrecht erhalten kann, bedarf es vieler engagierter Helfer:innen und aktiver Mitarbeit.

Turnusmäßig hätten wir bereits 2021 Neuwahlen im Stadtverband Rheinberg abhalten müssen, doch unsere Mitgliederversammlung musste im letzten Jahr wegen Corona leider  ausfallen und konnte erst am 14. Juni 2022 nachgeholt werden. So hatten wir in diesem Jahr ein langes Programm: Zuerst mussten die Berichte der Gesamtverantwortlichen, der Kassenbericht und der Kassenprüfbericht mit den Aussprachen vorgetragen und die Entlastung des Vorstands von 2020 beantragt und darüber abgestimmt werden. Anschließend ging es direkt weiter mit den Berichten von 2021 und der Entlastung des Vorstands.

Weiterlesen
Kreuzbund Kongress

Kreuzbund Kongress

Freiheit beginnt, wo Sucht endet - 125 Jahre Kreuzbund

Im Mai folgten über 400 Teilnehmende der Einladung des Bundesverbandes, um in der Kongresshalle des Maximilianparks in Hamm das 125jährige Bestehen des größten deutschen Sucht-Selbsthilfverbandes zu feiern. Gegründet wurde der Kreuzbund im Jahr 1896 von Pastor Josef Neumann im Bistum Aachen. Zu der Zeit herrschte Armutsalkoholismus. Am meisten litten darunter Frauen und Kinder. Herr Pastor Neumann bot diesem Personenkreis einen geschützten Raum, ohne Alkohol. Voraussetzung war, grundsätzlich ganz auf Alkohol zu verzichten, egal ob Abhängig oder Mitbetroffen.

Weiterlesen
Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung

Einladung zur Mitgliederversammlung der Stadtverbandes

Wir laden alle Kreuzbundmitglieder und Gruppenbesucher:innen zur Hauptversammlung unseres Stadtverbandes ein. Am 14. Juni 2022 findet diese Veranstaltung im Pfarrheim St. Anna in Rheinberg-Annaberg statt.

Der aktuelle Vorstand wird über die letzte Amtsperiode berichten und wie es geglückt ist, trotz Corona und den Erschwernissen dieser Zeit, bestmöglich aktive Selbsthilfearbeit zu leisten und uns gegenseitig zu unterstützen.

Des Weiteren steht die Neuwahl des Vorstandes an. Alle Mitglieder unseres Stadtverbandes sind stimmberechtigt und können damit auf die weitere Arbeit unseres Verbandes aktiv Einfluss nehmen. Gleichzeitig dient dieser Abend auch dazu, den bisherigen Vorstandsmitgliedern für ihre ehrenamtliche und wichtige Arbeit zu danken.

Infos und Details:

Ansprechpartnerin

Aktuelle Coronahinweise

corona-hinweis-allgemein-web

Gruppentreffen mit 2G und Maske

Suchtselbsthilfe ist als systemrelevant anerkannt. Für Menschen mit Suchterkrankung sind die wöchentlichen Gruppenstunden ein wichtiger Bestandteil der eigenen Rückfallprophylaxe und Selbstfürsorge. Besonders in Zeiten, in denen für viele Menschen coronabedingt vieles unsicherer und belastender geworden ist.

Wir bleiben für Suchtbetroffene und Angehörige da!

Zum Schutz aller Teilnehmenden legen wir während unserer Treffen großen Wert auf Abstands- und Hygienemaßnahmen und die Einhaltung von 2G. Das heißt, um an unseren Präsenztreffen teilzunehmen, bringe bitte den Nachweis deiner Impfung oder Genesung mit. Zudem gilt während der Gruppenstunden auch am Sitzplatz die Maskenpflicht. Bei Fragen hierzu nimm bitte Kontakt mit der Gruppenleitung auf. 

Gemeinsam Sucht überwinden

Auch wenn diese Vorgaben Einschränkungen bedeuten, bitten wir um Verständnis. Wir setzen uns dafür ein, dass unsere Weggefährtinnen und Weggefährten auch in schwierigen Zeiten auf regelmäßige Präsenztreffen und direkten Austausch von Mensch zu Mensch zählen können.

Wir laden dich herzlich ein, uns kennenzulernen!

In unseren Selbsthilfegruppen findest du Menschen, die dich verstehen und dich mit ihren Erfahrungen dabei unterstützen, dein Leben ohne Suchtmittel zu gestalten. (Vor einem Erstbesuch bitte Kontakt aufnehmen.)

Wir freuen uns darauf, dich kennenzulernen!

Elterngruppe pausiert

Aktueller Ausfall: Pause für unsere Elterngruppe

Leider muss unsere Gruppe “Eltern helfen Eltern” momentan bis auf Weiteres pausieren. Krankheitsbedingt kann in diesem Gesprächskreis derzeit keine Gruppenarbeit stattfinden. Sobald diese Kreuzbundgruppe ihre Arbeit wieder aufnimmt, informieren wir darüber auf unserer Webseite.

Alternative für Eltern und Interessent:innen

Alle betroffenen Mütter und Väter bzw. interessierte Gruppenbesucher:innen sind jederzeit herzlich eingeladen, eine unserer anderen Selbsthilfegruppen des Stadtverbandes Rheinberg zu besuchen. Kontaktdaten und Infos findest du auf unserer Gruppenseite.

Akuter Gesprächsbedarf?

Hast du dringenden Redebedarf und bist auf der Suche nach Unterstützung von Gleichgesinnten? In unseren Präsenz-Gruppen findest du Menschen, die dich verstehen und stets ein offenes Ohr für deine Anliegen. 

Auch telefonisch erreichst du über unsere zentrale Rufnummer eine/n selbsthilfeerfahrene/n Ansprechpartner/in, die dir weitere Informationen zu unserem Stadtverband, unseren Hilfsangeboten und deinen Möglichkeiten geben kann.

Gruppentreffen in Präsenz

Gruppenstunden wieder in Präsenz möglich

corona-hinweis-allgemein-web

Das Leben mit Corona prägt auch unsere Selbsthilfegruppen und stellt uns vor viele Herausforderungen. Wir konnten unsere gewohnten Gruppenstunden in den letzten Monaten leider nur in eingeschränkter Form anbieten. Während der Lockdowns mussten wir zum Schutz unserer Gruppenbesucher:innen auf reale Treffen sogar ganz verzichten oder auf virtuelle Treffen ausweichen.

Selbsthilfe - von Angesicht zu Angesicht

Unsere Selbsthilfetreffen sind für viele Gruppenbesucher:innen ein wichtiger Bestandteil ihres abstinenten Lebens und wichtige Stütze im Alltag – oft über Jahre. Verständlich, dass das Zusammensein und der gemeinsame Austausch von Angesicht zu Angesicht fehlte.

Wir freuen uns daher umso mehr, dass unsere Gruppentreffen für alle Gruppen des Stadtverbandes wieder in Präsenz und in gewohntem Rhythmus stattfinden können.

Hinweise für deinen Gruppenbesuch:

Die allgemein bekannten und gängigen Abstands- und Hygieneregeln sind natürlich auch im Rahmen unserer Gruppentreffen einzuhalten. Unsere Gruppenräume sind groß genug, um ausreichend Abstand zu wahren. Ein Hygienekonzept ist ebenfalls vorhanden.

Bitte vor einem Erstbesuch Kontakt aufnehmen

Bitte erkundige dich VOR deinem ersten Gruppenbesuch, wie die aktuelle Situation in der Gruppe aussieht und ob die Gesprächsangebote stattfinden (dürfen). Möglicherweise können kurzfristig Präsenztreffen abgesagt oder virtuell durchgeführt werden. 

Die Kontaktdaten unserer Gruppenleitungen findest du hier: Gruppeninfos. Oder nutze einfach unser Kontaktformular. Damit erleichterst du uns die Planung und wir können uns auf deinen Besuch einstellen.

Redebedarf & Risikogruppe?

Möchtest du aus gesundheitlichen Gründen derzeit nicht an realen Gruppentreffen teilnehmen, hast aber dennoch Fragen und Redebedarf rund um Suchterkrankungen?! Dann nimm trotzdem gerne Kontakt mit uns auf und wir schauen gemeinsam, was dir weiterhelfen kann. Wir freuen uns darauf, dich kennenzulernen!

Digitale Gruppenstunde

Digitale Gruppenstunde

NEU: Virtuelle Treffen per Videotelefonie

Corona verändert so einiges und stellt auch Selbsthilfegruppen vor neue Herausforderungen. Uns sind natürlich reale Treffen und Gespräche von Angesicht zu Angesicht am liebsten. Das macht den Kern unserer Selbsthilfearbeit aus.

Doch wir scheuen uns auch nicht davor, neue Kommunikationswege und -medien zu testen und in unsere Kommunikation zu integrieren. Wir sind weiterhin füreinander da – jetzt auch mit virtueller Gruppenstunde!

Weiterlesen

Neue Telefonnummer

Unser Stadtverband hat nun eine zentrale Rufnummer.

Wir haben uns dazu entschlossen, eine eigene Telefonnummer für Anfragen von neuen Gruppenbesucher*innen und den schnellen Kontakt zum Stadtverband einzurichten. 

Fragen oder Redebedarf? Nimm einfach Kontakt mit uns auf: