Als Suchtselbsthilfeverband arbeitet der Kreuzbund ehrenamtlich und gemeinnützig – und das bereits seit über 126 Jahren. Damit wir unsere Hilfsangebote für Menschen mit Suchterkrankung und ihre Angehörigen dauerhaft aufrecht erhalten können, sind wir darauf angewiesen, dass sich Gruppenbesucher:innen für eine Vereinsmitgliedschaft im Kreuzbund entscheiden. 

Denn nur wenn unser Verband viele Mitglieder hat, können wir eine starke Stimme FÜR die Bedürfnisse von Suchtbetroffenen und Angehörigen darstellen und damit auf überregionaler und gesundheitspolitischer Ebene Verbesserungen in der Wahrnehmung und Unterstützung von süchtigen und suchtgefährdeten Menschen erzielen und einen Gegenpol zu Alkohollobby & Co. bilden.

Wertschätzung langjähriger Kreuzbundmitglieder

Wir sind froh und stolz darauf, dass sich in unserem Stadtverband viele Menschen diesen Zielen angeschlossen haben und unsere Arbeit mit ehrenamtlichem Engagement und ihrer Mitgliedschaft unterstützen. Es ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr, über Jahre oder gar Jahrzehnte einem Verein treu zu bleiben. Umso wichtiger, diesen Menschen einmal Danke zu sagen und auf die vielen gemeinsamen Jahre zurückzublicken.

Da die Ehrung der Jubilare in den letzten beiden Jahren aufgrund von Corona nicht stattfinden konnte, gibt es in diesem Jahr umso mehr zu feiern: Wir dürfen ganzen 18 langjährigen Weggefährt:innen feierlich eine Urkunde und Präsent überreichen.

Über 30 Jahre Kreuzbund - Weggefährt:innen aus Überzeugung

Zwei Kreuzbundmitglieder bringen es dabei jeweils auf über 30 Jahre Mitgliedschaft! Eine wahrlich lange Zeit, die verdeutlicht, wie wertvoll und interessant auch nach Jahrzehnten der Besuch einer Selbsthilfegruppe sein kann. Als fester Bestandteil des Lebens begleitet der Kreuzbund viele Menschen durch alle Höhen und Tiefen eines Lebens. Den geschützten Gesprächsrahmen einer lebendigen Selbsthilfegruppe wollen viele Kreuzbündler nicht mehr missen.

Du bist herzlich eingeladen

Wir beginnen am 27. September um 19:30 Uhr mit einer Dankmesse. Daran schließen sich die Ehrungen an. Für das leibliche Wohl aller Gäste ist selbstverständlich gesorgt.